Liebe Leser…

So.,20.Sep.15, Gran Canaria, Tag 478, 2.728 sm

…liebe Freunde, Fans und Liker.

Ihr seid großartig!
Und weil das so ist, haben wir es heute gemeinsam unter die Top 20 der Top 100 Segelblogs geschafft.
Es freut mich riesig, dass Ihr durch Eure Klicks atanga.de so weit nach vorne gebracht habt. Vielen Dank für Eure Ausdauer und Mut jeden Tag meinen geistigen Ergüsse zu folgen.
Noch mutiger erscheinen mir allerdings die Leser, die sich Achim’s Technik-Kram reinfegen. Euch gebührt echter Respekt. ;-)

Ich hatte nie den Plan so regelmäßig zu bloggen.
Als wir losgefahren sind, wusste ich noch nicht einmal das es das Blog und nicht der Blog heißt. In schöner Konsequenz habe ich es falsch geschrieben.
Nun habe ich im Duden, dem Vater aller Regeln, die Entwarnung gefunden: es kann das oder der Blog heißen.

Ich wusste nicht wie WordPress, das Programm mit dem wir bloggen, funktioniert.
Ich hatte keinen Plan von SEO, content, und google analytics.
Ich wusste nicht, dass es Blogparaden und Blockstöckchen gibt und wie mächtig facebook ist.
Das Ganze hat in der Zwischenzeit einen Sinn bekommen, nur #hashtag #erschließtsichmirimmernochnicht. :roll:

Früher habe ich im Urlaub immer ein Reisetagebuch für meine Mitreisenden und mich ganz privat geschrieben.
Und so ähnlich habe ich auch das ( ;-) )Blog gesehen: Ich schreibe für die Familie, Freunde und Kollegen, was uns unterwegs so passiert.

Dabei wollte ich mich mit Achim abwechseln, der den Blog mit den ersten Erfahrungen mit Atanga ja ins Leben gerufen hatte.
Der kam aber mit seinen Berichten regelmäßig nicht aus dem Quark, so dass ich schnell die meisten Berichte übernahm.

Durch den Artikel in der Yacht waren wir ja sowieso schon einen Schritt in die Öffentlichkeit gegangen. Haben uns nackt gezeigt mit allen Vor-und Nachteilen so einer ‚Entblößung‘. Da konnte mein Geschreibsel ja wohl kaum noch „peinlicher“ sein. :mrgreen:

Recht schnell bekam unser Blog eine Eigendynamik. Sogar fremde Menschen schreiben uns nette Grüße ins Gästebuch, unter den Kommentaren oder per privater eMail.
Damit hatte ich nicht gerechnet. Aber wie nett ist so was bitte.

Und die täglichen Klick-Zahlen gehen kontinuierlich hoch.
Ich glaube, wer einen öffentlichen Blog schreibt und behauptet, er schaut nicht auf die Klicks, der lügt.
Es macht nämlich mächtig Spaß für 60 Leute zu schreiben, mehr Spaß für 100 und über 150 ist es richtig cool. Es gibt sogar zwei Tage mit über 700 Lesern – endgeil.

Ich habe früher selber gierig Blogs von Langfahrt-Seglern verschlungen (und mache es noch). Nach Infos und Erfahrungen, nach guten Ideen und einfach netter Unterhaltung gesucht.
Meine Posts sind ja nicht so auf die tollen Tipps und Infos abonniert (lassen wir unsere neue Tipps-Rubrik und die Buchhaltung) mal außen vor.
Aber, wenn ich Euch unterhalten, ein Schmunzeln oder Lachen hervorzaubern kann, dann macht mir das sehr viel Freude. :-)

Daher danke für Platz 18!
Euer und mein Ziel ist klar, wir wollen die Top10….

8 Gedanken zu „Liebe Leser…

  1. Michael

    Herzlichen Glückwunsch!
    Ihr seit berühmt und sicher bald im Fernsehen.
    Oder waren die schon bei Euch? Dann wird es jetzt doch Zeit.
    Tipp für Weihnachten: Kamera kaufen und selber drehen ;-)
    Video geht auch auf Blogs.

    Ich muss allerdings schon zu geben sehr regelmäßig Euren/Eure/Eures Blog aufzurufen.
    Also -> fleißig weiter machen.

    Antworten
  2. Andreas Hammermüller

    Hallo ..Unbekannterweise,
    ich klicke Euch so ziemlich täglich. Ich will Euch gar nicht mit “ gelebter Traum.. “ und so langweilen, aber
    wir arbeiten auch dran. Kann höchstens noch 15 Jahre dauern :-)) . Herzlichen Glühstrumpf zum 18. Platz und gefühlt seid Ihr ja viel weiter vorne, wenn man bedenkt, dass vor Euch so riesige Bootsverkaufsplattformenbloganzeigenwebsites liegen, wie boat24 … oder so . Ihr schreibt echt witzig und es macht Spass, selbst kleine Dinge im Bordalltag so verpackt lesen zu können.
    Viel Spass und Viel Glück auf Eurer Reise
    Andreas Hammermüller

    Antworten
    1. Sabine

      Hallo Andreas,
      vielen Dank, dass wir gefühlt noch weiter vorn stehen müssten…wir arbeiten dran.
      Viel Erfolg bei Eurer Planung, Vorbereitung und Vorfreude…bei Fragen, bitte gerne melden.
      LG
      Sabine

      Antworten
  3. lissy

    Gestehen muss ich euch noch, dass ich den Erdmann und seine Sonja eine Zeit lang geblogt- habe
    Mein Gott sind die druesch (so sagt man in Köln für langweilig)…
    Mach ich nicht mehr- ehrlich-
    Lissy

    Antworten
  4. Sabine

    Hi Lissy,
    keine Schelte über Mitbewerber, aber finden wir leider auch….
    Daher Finger weg von drögen (so sacht man in Hamburch) Blogs!
    LG
    Sabine

    Antworten
  5. Viola

    Hallo Ihr beiden !

    Glückwunsch ! Wir (mein Mann und ich) haben euch mal kennengelernt. Ich glaube es
    war in Korsör/Dänemark. Wir hatten einen netten Nachbarplausch und als wir erfahren haben, dass Ihr auf langer Fahrt geht, sind wir euer „stiller“ Begleiter. Den Beitrag über die Sanitären Anlagen, habe ich mehrmals gelesen. Einfach nur köstlich. Selten so gelacht.
    Weiter so und wer weiss. Vielleicht sieht man sich ja irgendwann wieder. Bei uns soll es im Mai 2020 losgehen…..
    Alle Gute
    Viola

    Antworten
    1. Sabine

      Hallo Viola,
      es freut mich, wenn Du herzlichen lachen konntest.
      Wir wünschen Euch gutes Gelingen bei den Vorbereitungen für 2020.
      Das klingt noch schrecklich lange weg, aber die Zeit rast so schnell.
      Und vielleicht laufen wir uns ja wirklich noch einmal über den Weg. Das wäre schön.
      lg
      Sabine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.