Guestbook

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
144 Einträge
brack aus mainz schrieb am März 28, 2020 um 9:41 am:
Hallo Ihr beiden Seeleute,
wir verfolgen Eure Reise, wie Buxtehude, die mit uns bekannt sind.
Ratschlag eines Jüdischen Weisen:
"Egel, wie schlecht sich alles entwickelt, man muß weiterleben, auch wenn eine das umbringt."

Bleibt gesund wünschen Euch
die Mainzer
Sigrid und Udo
Kathrin schrieb am Februar 20, 2020 um 10:27 am:
Liebe Atangas,
Wir sind mit unserer Florentine genauso lange unterwegs wie ihr und ich lese mit Begeisterung euren Blog. Besonders lachen musste ich über euer Franzosen-Bashing, ihr sprecht uns aus der Seele. Hinzuzufügen sind vielleicht noch die Hafenmanöver der Grande Nation: Man fährt bis kurz vor die Box, dann beginnt die Suche nach dem einen Fender, der an Bord ist. Inzwischen ist man drin und es fällt einem ein, dass Leinen nötig wären. Ein erneutes Abtauchen in die Backskiste fördert einen gordischen Knoten zutage, der beherzt Richtung Land geworfen wird, in den meisten Fällen jedoch nicht am Schiff befestigt ist. Wir haben auf diese Art schon mehrere verbogene Relingstützen kassiert...
Euch weiterhin fair Winds und die Handbreit Rotwein im Glas!
Eure Florentiner Kathrin und Peter
Jürgen aus Gifhorn schrieb am November 12, 2019 um 2:37 pm:
Hallo,

ich verfolge Eure Reise seit (fast) Anbeginn mit allen Höhen und Tiefen und allen Analysen. Sehr hilfreich für eine Crew, die ähnlich gelagert ist wie ihr.
Wir wollen 2021 mit unserer Najad390 losfahren und sind dabei ds Boot auszustatten. Derzeit stehen Windenergie und Solar auf der Agenda. dabei habe ich Euren Gerätetrsäger gesehen, habt ihr ggf ein genaueres Foto davon, Herkunft?
Vielen Dank und gute Weiterfahrt
Gruß
Jürgen
Walter aus Basel schrieb am Juli 28, 2019 um 6:26 pm:
Guten Tag Atanga Crew
Gratulation für Eure Web Seite. Gerne lese ich Eure Nachrichten und bin gespannt wenn es neue Notizen im Tipp & Tricks kommen. Eure Web Seiten (und auch die von anderen Segler) sind motivieren, an der eigenen Segel-Reise daran zu bleiben. Eure detaillierte langzeit Kostenübersicht ist super, danke dafür. Unter Paaren hilft es sehr eine Budget Idee mit realen Zahlen zu bekommen und darüber diskutieren zu können. Danke für zukünftige Zeilen und Berichte und natürlich Gesundheit und die häufig zitierte Handbreite unter Eurer Atanga. Grüsse walter
Ulli Potmesil schrieb am Juni 5, 2019 um 6:48 pm:
Hallo ihr beiden, ich lese mit Begeisterung eure Beiträge und versuche, mir die vielen vielen Infos zu merken, denn wir sind derzeit noch im Ärmelkanal und wollen endlich dorthin, wo wie ihr schreibt, alles unter 25 Grad kühl ist. Und für uns ist es ein Ansporn, wenn wir lesen, wie ihr mit kleinen und großen Katastrophen umgeht. Da können wir echt noch was lernen! wir wünschen euch weiterhin eine fantastische Reise! Ulli und Christoph von Maha Nanda
Wolfgang aus Marigot, St. Martin schrieb am Mai 18, 2019 um 3:05 pm:
Hallo ihr Beiden, habe gerade euren Eintrag über das gebrochene Unterwant gelesen. Auf unser Weltumsegelung sind uns 2 Unterwanten angebrochen.Jeweils direkt unter den oberen Walzterminals (Presshülsen). Wir hatten unser gesamtes Rigg schon eine Nr stärker anfertigen lassen. Wieder zu Hause habe ich die Bruchprobleme der Unterwanten mit unserem Mastenbauer besprochen. Er sagte uns, dass Pressungen auf Drähten gleichzeitig wie verschweißen anzusehen sind. D.h. , dass der Draht direkt am Ausgang der Hülse sich nicht bewegen kann und irgendwann abknickt im übertriebenen Sinne. Bei Sta- Lok Terminals kann dies nicht passieren, da der Draht sich im Sta-Lok Terminal im Ausgangsbereich bewegen kann. Deshalb haben wir vor unserer 2.Reise alles auf Sta-Lok Terminals umgestellt. Jetzt auch nach über 24000sm in 4 Jahren keine Probleme. Auf meine Frage hin das Rigg auf noch dickere Drahtstärke umzustellen riet er mir ab. Das Problem ist dann folgendes: Die Nirodrähte sollen auch als Schockabsorber (wie die Leine auf der Ankerkette die Ankerwinsch entlastet) auf die Mastbeschläge wirken. Ein zu dicker Draht gibt immer weniger nach. Dadurch werden die Mastbeschläge überdurchschnittlich stark belastet. Draht hält, aber Mastbeschlag geht irgendwann in die Brüche. Auf einer Weltumsegelung kein Vergnügen. Viel Spaß weiterhin in den Tuamotus. Wir haben damals öfter vor den Pässen auf Stillwasser gewartet. Falls in der Nähe des Passes ein Platz zum Ankern ist, legt Euch dahin und beobachtet den Pass. Dann seht ihr wann ihr wieder rauskönnt. Würde ich aber nur bei moderaten Windbedingungen machen. Hat bei uns zu relativ ruhigen Passdurchfahrten geführt.
Tina Hack aus Wiesloch schrieb am März 2, 2019 um 8:48 am:
Vielen Dank für die vielen wichtigen Infos aus aller Welt und die eurer Reise. Ich verschlinge alles und hoffe Sie in ca. 2 Jahren auch nutzen zu können. Weiter so und immer eine Handbreit....
Lieben Gruß Tina
Gerhard Domes aus Wien schrieb am Dezember 8, 2018 um 11:38 pm:
Hallo :-)
Ich sauge eure Berichte auf wie ein Schwamm das Wasser - bei mir soll's 2021 losgehen ...
Ich wuensch euch alles Gute, eine unspektakulaere Reise und eine gute Ankunft. Am 13.1. uebrigens ... ;-)

Liebe Gruesse
Gerhard
Wolfram Aicher aus Oberteuringen schrieb am Dezember 1, 2018 um 2:52 pm:
Hallo ihr beide
Ich verfolge schon seit längerer Zeit euren Blog und bin begeistert.
Für den nächsten Reiseabschnitt zu den Osterinseln wünsche ich euch alles gute.
Mein Tip für die Ankunftszeit 02.01.19, 08:50 Uhr.

Schöne Grüße vom Bodensee
Wolfram
Hans Noe aus Bremerhaven schrieb am November 23, 2018 um 9:12 pm:
Hallo Joachim, Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, alles Gute im neuen Lebensjahr und weiterhin "Gute Reise".
LG Hans
Nicole aus Sauerland schrieb am Oktober 6, 2018 um 3:08 pm:
Hallo Ihr Zwei!
Ihr habt eine ganz tolle Seite hier mit ganz vielen nützlichen Informationen...
Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß beim Erkunden der Welt... ich werde regelmässig hier vorbeischauen...
Ganz liebe Grüße von einer noch blutigen Segel-Anfängerin
claudia zinsmeister? aus aichach schrieb am August 5, 2018 um 6:40 pm:
Hallo, habe gerade euren Bericht in der VIVA gelesen, toll sobald ich mehr Zeit habe werde ich eure Seite genauer lesen😊😊 freue mich schon darauf. Alles Gute von einer Landratte aus Bayern🤗🤗🤗
Jasmin aus Quito schrieb am Juli 18, 2018 um 4:23 am:
Hallo ihr beiden,

wünsche euch weiterhin viel Spaß beim Erkunden der Welt. War nett, euch bei der "Free Walking tour" kennenzulernen.
Liebe Grüße aus Quito
Jasmin :)
Sabine Hellmann aus Meerbusch schrieb am Juli 9, 2018 um 12:25 pm:
Hab Euren Blog grad zufällig gefunden....viel Spaß mit diesem schönen Schiff zu dem ich eine besondere Beziehung habe....ich hab alle meine Segelscheine auf Ihr gemacht :-)
Anne schrieb am Mai 30, 2018 um 3:57 pm:
3 x D a n k e !!!

Liebe Atanga-Crew, nach den letzten Blogeinträgen möchte ich doch jetzt endlich mal die Gelegenheit nutzen, euch zu danken:

1. für diesen ausführlichen und informativen Bericht "Panama - mit oder ohne Agenten" für euch war das eine sicher sehr aufwendige Angelegenheit, für uns super aufschlußreich und willkommen.
2. für "Mooring Manöver - Drama..." Selten habe ich so gelacht und uns selber wieder erkannt. Ein Drama, wie alle Langfahrtsegler es bestimmt schon mal erlebt haben, aber es nicht so wunderschön niederschreiben können. Bei uns ist es nur andersrum, ich versuche mit meinen kurzen Armen die Mooringboje zu erreichen, während der Skipper nicht richtig aufstoppt und natürlich mehr Angst um den Bootshaken hat als um mich. Danke, dass du uns in Erinnerung gebracht hast, dass wir uns nicht alleine bei solchen Manövern anschnautzen :-)
und 3. danke für all die anderen Einträge, die fast täglich mein Frühstücksritual begleiten und die Vorfreude auf neue Länder steigern. Einholen werden wir euch wahrscheinlich nie, aber weiterhin begleiten
Stefsn Gilles aus Frankfurt schrieb am April 9, 2018 um 8:08 pm:
Hallo Ihr Beiden!

Stark!

Respekt und Gratulation!

Sicher ein tolles Gefühl!

Wünsche weiterhin ganz gute Reise,

und eine schöne gemeinsame Zeit an Bord!

LG! Stefan Gilles

MY Nautic, WYC Wiesbaden
Uli aus Deutschland schrieb am April 8, 2018 um 6:59 am:
Gratulation! Auch wenn die Webcam nicht funktionierte, bei marinetraffic konnte man schön folgen. Viel Spass weiterhin und erst einmal etwas Ausschlafen nach dem Akt!
Liebe Grüße
Uli
heidi wulf aus kiel schrieb am Januar 27, 2018 um 8:46 am:
Erst einmal viel erfolg für die reparatur/ersatz und einbau der vielen geräte!! Beeindruckend, wie der blitz gewütet hat.
Essig bei schimmel ist gar nicht so gut, vom gestank mal abgesehen. Besser ist spiritus oder isopropylalkohol.
Grüsse aus kiel
Ingrid schrieb am Januar 8, 2018 um 6:24 am:
Oh je, das kommt mir so bekannt vor😏‼️ Uns hat’s damals allerdings in Singapur erwischt😕‼️ Ja : „Leben ist das was einem passiert während man eifrig dabei ist andere Pläne zu schmieden“........

http://www.yacht.de/schenk/n000/nav00.html

Alles Gute für die Reparatur ❗️

https://m2sharlekin.wordpress.com/2004/10/24/nichts-geht-mehr/

https://m2sharlekin.wordpress.com/tag/singapur/
Iris aus Tocumen, Panama schrieb am Dezember 14, 2017 um 11:58 am:
Hallo ihr Lieben, nun seid ihr ja endlich wieder im Wasser und könnt euch von der Plackerei erholen. Ihr wart schnell und habt zum Glück auch gutes Streichwetter gehabt, prima!!! Von mir aus alles Liebe und Gute für Euch. Fühlt euch ganz dolle gedrückt! Ich wünsche euch schöne Tage in Porto Lindo und eine angenehme Weiterreise, wir treffen uns bestimmt wieder. Liebe Grüße Iris